Samsung entwickelte Speicherchip von Morgen

Allgemein

Die Südkoreaner präsentierten soeben einen 512 Mbit-Prototypen, der ab 2008 die Flash-Chips beerben soll.

Samsung nennt die neue Speichertechnik “Phase-change Random Access Memory”, kurz PRAM. Der nicht-flüchtige Speicher kann neue Daten aufnehmen, ohne die alten Informationen zu verlieren. Er sei etwa 30 mal schneller als heutiger Flash-Memory. Zudem habe ein PRAM-Chip eine zehnmal längere Lebensspanne als Flash. Natürlich komme die Herstellung auch noch mit 20 Prozent weniger Produktionsschritten aus. Gute Voraussetzungen also, um ab 2008 die “alte” Flash-Technik aufs Altenteil zu schicken. (rm)

Linq