Chiphersteller Freescale vor Übernahme

KomponentenWorkspace

Mehrere Investmentfirmen stehen offenbar kurz davor, den Chiphersteller Freescale aufzukaufen.

Wie die New York Times berichtet, bietet das Konsortium, zu dem Texas Pacific Group, Blackstone Group und Permira gehören, mehr als 16 Milliarden Dollar für Freescale. Das Unternehmen wurde 2004 von Motorola ausgegründet und ist mittlerweile der zehntgrößte Chiphersteller der Welt mit einem Umsatz von 5,8 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr. Hauptsächlich produziert man Embedded Chips für Handys oder die Bord-Computer von Autos.

Sollte die Übernahme glücken, wäre es die größte fremdfinanzierte Übernahme im Technologiesektor. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen