Telekom will noch radikaler kürzen: 5 Milliarden

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikation

Der harte Konkurrenzkampf bringt den rosa Riesen in arge Bedrängnis. Nun will der Konzern 5 Milliarden Euro Kosten einsparen, berichtet die Financial Times Deutschland.

Die Financial Times Deutschland zitiert “untenehmensnahe Kreise”, nach denen die Deutsche Telekom bis zum Jahr 2010 ganze 5 Milliarden Euro Kosten einsparen will. Vor allem Vertrieb, IT-Systeme und Verwaltung sollen von diesen Maßnahmen betroffen sein.

Vor die Vertriebs- und Verwaltungskosten würden ausufern: 2005 waren es rund 19 Milliarden Euro – da ließe sich doch viel Sparpotenzial realisieren, meinen die Wirtschaftsexperten der Zeitung. Der derzeit laufende Abbau von 32000 Stellen bis 2008 sei ohnehin nur die Spitze des Eisbergs, erklärte Telekom-Vorstand Kai Uwe Ricke schon Ende 2005 in einem interview mit dem Focus – dennoch sind die jetzt genannten 5 Milliarden Euro eine deftige Überraschung.

Wohl auch deshalb waren vergangene Woche schon Stimmen laut geworden, die die Ablösung Rickes forderten (wir berichteten). (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen