Sonys PS3-Desaster: Microsoft stichelt nach Verzögerung

Allgemein

Erst verspätete sich Microsoft mit der Xbox 360, jetzt ist Sony mit der PlayStation 3 spät dran, am Ende wird noch Nintendo mit Wii der lachende Dritte sein. Aber wer lacht gerade am lautesten und schäbigsten? Microsoft natürlich.

Eigentlich war es ja abzusehen, dass es vor Frühjahr 2007 nichts mit dem PS3-Europastart wird – oder hatten Sie ehrlich mit einem Weihnachtsgeschenk von Sony gerechnet? Vor lauter Schadenfreude ließ sich Microsoft nun dazu hinreißen, per PR-Veröffentlichung die ganzen Ereignisse rund um die PlayStation 3 zu kommentieren: Es sei ja kein Wunder, dass wegen „noch nicht erprobter Komponenten“ der Launch-Termin nicht gehalten werden könne. Das ist STILLOS! Pfui! Kümmert Euch lieber um das eigene Vista-Debakel!!
Übrigens: Während sich Sony mit der nicht gerade problemfreien Serienfertigung der Blu-Ray-Laufwerke herumplagt, soll auch Toshiba, der Produzent des HD-DVD-Laufwerks für die Xbox 360, Probleme mit der Fertigung haben. So ist überhaupt noch nicht sicher, ob Microsoft den fürs Weihnachtsgeschäft angekündigten HD-DVD-Player (199 Dollar) überhaupt in ausreichender Stückzahl auf den Markt bringen kann. So schnell kann sich Häme rächen! (rm)