Atari beruft einen neuen Boss

Unternehmen

David Pierce wird der neue CEO beim Traditions-Spielelabel.

Der neue Firmenlenker hat zwar noch keine Games-Erfahrung, kommt aber aus der Unterhaltungsbranche: Pierce war als Manager schon bei Universal Pictures, MGM, Sony Pictures und Sony Music Entertainment tätig.

“Atari war einer der Stützpfeiler in der globalen kulturellen Bewegung, die unsere Art und Weise der Unterhaltung verändert haben. Es ist daher eine Ehre für mich, an der aufregenden Zukunft von Atari Anteil zu nehmen”, gibt Pierce zu Protokoll. Sein Vorgänger Bruno Bonnell wird nicht etwa ausscheiden, sondern bei Atari den neuen Posten als “Chief Creative Officer” übernehmen und damit entscheiden, in welche Richtung die Games steuern werden.

Atari ist übrigens an der Börse nur noch ein Penny-Stock (Aktienkurs unter 1 Dollar) und wird daher höchstwahrscheinlich aus dem Nasdaq-Listing getilgt. Noch hat Ataris neuer Boss eine Chance, bei einer Anhörung die Börsengurus zu überzeugen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen