Wenn Ionen durch Chips fliegen

Allgemein

An der Universität von Washington kniffeln die Wissenschaftler an neuen Verfahren, um Chips zu kühlen. Zum Beispiel durch Ionen-Winde.

Was im Weltraum für Vorschub sorgt, könne auf Fast-Molekül-Ebene im Chip auch Wärme ableiten, glaubt der Ukrainer Alexander Mamishev. Mit der “elektrostatischen Flüssigkeitsbeschleunigung” hat er noch ein anderes unfassbares Kühlungskonzept im Kopf. Sein Ziel: Die integrierte Klimaanlage für Chips. Diese Nachricht wird wohl nur die Modding-Fraktion schocken, die dann keine phantasievollen Wasser-Kühler mehr einbauen brauchen. (Nick Farrell/rm)

Linq