Hitachi entwickelte bildhungrige Miniplatte

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Schnelle Suchzeiten, geringer Stromverbrauch und eine hohe Zuverlässigkeit zeichnen die 2,5-Zoll-Festplatte “CinemaStar” aus. Geplanter Einsatzort: Die nächste Generation der schlanken Digitalrekorder.

Das jüngste Mitglied der CinemaStar-Familie heißt C5K160. Die letzte Zahl deutet auf die Kapazität: 160 GByte sind bei 2,5 Zoll schon ein stolzer Wert (reicht für gut 55 Filme). Die Leistungscharakteristik wurde laut Hitachi auf den daten- und streaming-intensiven Video-Einsatz optimiert (8 MByte Cache, bis 1,5 GByte/s Datentransfer).

Auch das Durchhaltevermögen des 102 g Datenzwergs sei auf den Dauereinsatz im Rekorder abgestimmt. Damit das 9,5 mm dünne Laufwerk ein entsprechend flaches Laufwerksdesign erlaubt, haben die Japaner auch gleich Stromverbrauch und Hitzeabstrahlung Einhalt geboten. Zudem kann das Laufwerk bei Bedarf in einen Silent-Modus schalten. Sehr “silent” ist Hitachi leider auch beim Preis des C5K. (rm)