Treiber-Fehler aufdecken mit Windows-Werkzeug
Windows XP – Driver Verifier

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Die Hauptursache für Windows-System-Crashs sind Fehler in Kernel-Mode-Treibern.

Die Hauptursache für Windows-System-Crashs sind Fehler in Kernel-Mode-Treibern. Mit dem in Windows eingebauten Werkzeug Driver Verifier kommen Sie fehlerhaften Treibern jedoch auf die Schliche. Starten Sie das Programm über Start/Ausführen und den Befehl verifier.exe. Als Nächstes sollten die Optionen Standardeinstellungen erstellen und Alle auf diesem Computer installierten Treiber automatisch wählen angeklickt werden. Sie können auch einen Treiber gezielt prüfen lassen, vielleicht gibt es schon einen verdächtigen TV-Kartentreiber.

In jedem Fall müssen Sie aber den PC neu starten. Dann können Sie über Informationen über verifizierte Treiber anzeigen das Protokoll ansehen, das Fehler beim Laden von Treibern aufzeichnet. Im schlimmsten Fall verursacht ein Treiberfehler einen Bluescreen beim Neustart. Fahren Sie dann das System mit [F8] im abgesicherten Modus hoch und entfernen Sie den Treiber. Achtung: Driver Verifier muss explizit wieder ausgeschaltet werden. Das geht per Start/Ausführen und verifier.exe/reset.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen