Mobiltelefonie nun auch in Ryan-Air-Maschinen

MobileMobilfunkSmartphone

Ryan Air kündigt für das nächste Jahr eine Umrüstung von insgesamt 50 Maschinen seiner Flotte an, um einen europaweiten Mobilfunkdienst über den Wolken anzubieten.

Nachdem bereits die Telefonnutzung in Airbus-Maschinen für 2007 angekündigt wurde wir berichteten hat nun Ryan Air einen entsprechenden Service für 50 Boeing-Maschinen seiner Flotte angekündigt. Diese Pläne möchte der irische Billigflieger in Kooperation mit Telekommunikations-Unternehmen OnAir bis Mitte 2007 für alle Maschinen des Typs Boeing 737 umsetzen.

Damit ergibt sich laut Ryan Air der erste europaweite mobile Telefondienst im Flugzeug. OnAir soll dabei Gebühren nach internationalem Roaming-Standard verlangen, an denen Ryan Air prozentual beteiligt ist. Durch die so erwirtschafteten Erträge möchte der Billigflieger eine Reduktion seiner Kosten erreichen um diese wiederum an seine Kunden weiterzugeben, indem man weiterhin Flüge zu kostengünstigsten Konditionen anbietet. Zudem plant das Unternehmen seine Größe in den nächsten 5 Jahren zu verdoppeln, so CEO Michael OLeary der Nachrichtenagentur AFP. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen