iPod-Prozess gegen Journalisten geschrumpft

Allgemein

Das wollten wir nicht: der chinesische Fabrikant der iPods wollte Journalisten wegen der aufgedeckten Missstände verklagen, kneift jetzt aber wegen – schlechter Presse.

Na also. Statt 3,8 Millionen US-Dollar Schadensersatz fordert Hongfujin Precision Industry Co. nur noch Centbeträge von den zwei Journalisten, die unzulässige Arbeitsbedingungen und Verstösse gegen chinesisches Arbeitsrecht im iPod-Herstellungswerk aufdeckten. Die Beklagten freuen sich nach eigenen Angaben auf den Prozess, weil sie ja alles beweisen können.

Linq