Website für Geschädigte von Apples “zufälligen Geräte-Shutdowns” öffnet

Allgemein

“Klicken Sie drauf, bevor Ihr Rechner sich verabschiedet”, witzelt der britische Inquirer-Kollege: Besitzer der ach so schönen Powerbooks, die sich über plötzliche Shutdowns ihres Gerätes ärgern, haben sich zusammengeschlossen und eine Geschädigten-Website gestartet.

Offenbar, um etwaigen bösen Reaktionen von Apple-Mitarbeitern zu entgehen, gab sich unser Kollege in London den Namen “Steve Nosejob”, als er heute den Artikel über die aufgebrachten Apple-Fans und ihre neue Website veröffentlichte.

Eine Gruppe von verärgerten Macbook-Nutzern stellt un also ihre Website zum Thema Apple-Shutdown ins Netz. Sie beschäftigt sich mit zahlreichen Theorien, warum der Rechner sich plötzlich ausschalten will. Besucher werden dazu animiert, ihr eigenen Horrorgeschichten abzuliefern und an den Diskussionen über die Gründe teilzunehmen.

Ein Notebook-Nutzer etwa schrieb, dass sein Macbook sich am ehesten verabschiedet, wenn er gerade Quicktime-Filme abspielt. Ein anderer berichtet über eine 20 Wochen lang dauernde Odyssee, seinen Rechner repariert zu bekommen.

Der englische Kollege fügt übrigens an, dass so eine Website für Apple natürlich reine Ketzerei sei. Im “Buch Jobs” stehe geschrieben: “Der Macbook ist perfekt in den Augen des großen Steve”. Amen.

L’Inq
Powerbook-Shutdown-Seite

macbookcrash_335.jpg

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen