Akku-Fiasko fördert die Konkurrenz

MobileNotebook

Nach den Austausch-Aktionen von Dell und Apple kaufen viele Kunden und Hersteller ihre Akkus lieber anderswo als beim angeschlagenen Produzenten Sony. Japanische Mitbewerber und ihre Fabriken in Taiwan blühen im Nachfragerausch ängstlicher Laptop-Besitzer und eifriger Hersteller auf.

Wie der Inquirer berichtet, haben die Fälle abfackelnder Notebooks mit Sony-Akkus (wir berichteten) auch durchaus positive Wirkungen – allerdings nicht auf die Produkthersteller, sondern ihre Konkurrenten.

Die Inquirer-Redakteure ersahen aus dem Auswerten zahlreicher Quellen einen Nachfrageschub – bei Fabriken in Taiwan, die wiederum für japanische Unternehmen wie Sanyo und Matsushita produzieren, nicht für Sony. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen