Toshiba produziert den Zune-Player

SoftwareWorkspaceZubehör

Der Hersteller von Unterhaltungselektronik und Microsoft-Partner Toshiba hat einen MP3-Player bei der Federal Communications Commission (FCC) zur vorgeschriebenen Prüfung eingereicht – es ist Microsofts Zune-Player.

Die Katze ist aus dem Sack. Toshiba wird den Zune-Player für Microsoft herstellen mit dem der Redmonder Konzern den Großangriff auf Apples Musikgeschäft wagen möchte. Nach Informationen von The Register bestätigen die Akten der FCC-Prüfung, die jedes neue Gerät durchlaufen muss, bevor es in den USA angeboten werden darf, dass Toshiba den iPod-Klon produzieren wird. Reg Hardware zeigt Bilder des Toshiba-Players auf denen eindeutig das Zune-Logo zu erkennen ist. (siehe die unten stehende Abbildung von Reg Hardware)

Aus den Akten gehe zudem hervor, dass der Player wie vermutet WLAN nach b- und g-Standard ab Werk unterstützt. Es befinde sich zudem ein Radio-Tuner, eine 30 Gigabyte fassende Festplatte sowie ein 3-Zoll-LCD-Display an Bord. Insgesamt sollen drei Ausführungen überprüft worden sein: Eine weiße, eine schwarze und eine braune Version des Players. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen