Neue Phishing-Masche hat Webcam-Seiten für Erwachsene im Visier

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Die Online-Gauner, die es mit Phishing-Mails vor allem auf Bankkunden abgesehen haben, nehmen nun neue Ziele aufs Korn. Nutzer des Webcam-Chat-Dienstes iFriends sollten alarmiert sein.

Getürkte Bank-E-Mails werden derzeit schon ziemlich sicher von Spam-Filtern geblockt. Und selbst wenn einmal eine durchkommt ist die Masche schon derart bekannt, dass sich die Phishing-Betrüger langsam etwas Neues überlegen müssen, um erfolgreich an Bank- oder Kreditkarteninfos von ahnungslosen Internet-Usern zu kommen.

Dementsprechend weitet sich die Bedrohung langsam aber sicher aus. Wie “The Register” berichtet, werden seit kurzem die rund 2 Millionen Kunden der Videochatplattform iFriends, die überwiegend “Chatrooms für Erwachsene” hostet, in betrügerischer Absicht angeschrieben. In den Mails werden sie nach altbekanntem Strickmuster aufgefordert ihre Daten, darunter auch ihre kompletten Kreditkarteninformationen, bei iFriends zu erneuern.

Graham Cluley von Sophos warnt Nutzer vor der naiven Annahme, Phisher hätten es nur auf Bankkunden abgesehen. Im Gegenteil – jeder der mit Online-Firmen zu tun hat ist ein potentielles Opfer und sollte die Augen offen halten. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen