Microsoft drängt auf Zubehör-Markt

KomponentenSoftwareWorkspace

Microsoft stellt neue Peripherieprodukte für die Xbox 360 vor, die zusätzlich an jedem handelsüblichen PC zum Einsatz kommen können.

Auf der Leipziger Games Convention stellte Microsoft eine Reihe neuer Produkte aus dem Zubehörbereich vor, die flexibel an der redmonder Konsole oder an einem PC einzusetzen sind. Man möchte sich somit ein Stück vom einträglichen Zubehörmarkt sichern, auf dem Marktführer Logitech allein im letzten Jahr den Umsatz um 21 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar steigern konnte. Das berichtet die Financial Times Deutschland.

Unter den neuen Produkten ist beispielsweise eine neue Computermaus, die in Zusammenarbeit mit Trendsetter Razor entwickelt wurde sowie ein externer HD-DVD-Player.

Zudem führte Microsoft in Leipzig seine neuen Wireless-Eingabegeräte für die Xbox 360 (und für Windows-PCs) vor. Darunter befinden sich unter anderem ein ein Headset für 50 Euro und ein Rennlenkrad für 120 Euro. Weitere Produkte sind kabelfreie Gamepads und eine Webcam. Fur knapp 20 Euro muss man sich allerdings den zugehörigen Empfänger kaufen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen