nVidia und Intel holen sich 3DLabs-Entwickler

JobsKarriereKomponentenWorkspaceZubehör

3DLabs stirbt – die Entwickler verlassen in Scharen das Chip-Entwicklungslabor, seit Besitzer Creative eine Neuausrichtung hin zum mobilen Markt fordert. Asyl gewähren ihnen Intel und nVidia.

Vor wenigen Tagen kam heraus, dass ein Großteil der Entwickler von Grafikspezialist 3DLabs zu Intel wechselte, heute bestätigte nVidia, sich noch ein paar der Experten gesichert zu haben. Verlierer ist die Firma Creative Labs, die sich beim Kauf von 3DLabs große Hoffnungen machte – und nun das Team in eine Richtung umbiegen wollte, die dn Entwickern nicht gefiel.

nVidia bestätigte heute in einer Telefonkonferenz, sich doch noch einige der 3DLabs-Entwickler gesichert zu haben, nachdem schon der Großteil zu Intel ging.

Inquirer-Autor Fuad Abazovic sieht 3DLabs sterben – und spekuliert, dass nVidia trotz seines hohen Marktanteils bei Profigrafik und trotz guter neuer Entwickler in Zukunft noch ein weiteres Unternehmen aus diesem Bereich kaufen müsse, um zu überleben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen