Warner Bros. baut neues Direkt-DVD-Geschäftsfeld auf

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Warner Bros. kündigt die Bildung einer neuen Geschäftseinheit für die direkte produktion für den DVD-Markt an. Einige Kinohits sollen nur auf DVD eine Fortsetzung finden.

Der US-Mediengigant Warner Bros. hat am Montag die Bildung einer neuen Abteilung namens Warner Premiere bekannt gegeben. Diese ist ausschließlich für die Produktion von Filmmaterial für die direkte Veröffentlichung im DVD-Segment verantwortlich.

Dabei sollen jährlich um die 15 Filme für dieses Verwertungsmodellgedreht werden. Diese sollen durchweg hochwertig produziert und mitnamhaften Akteuren versehen werden. Viele der Filme sollen zudem auffrüheren Kinoproduktionen basieren, deren Fortsetzung für das Kino sich eventuell nicht rechnen würde. Erste Veröffentlichung ist beispielsweise die Fortsetzung des letztjährigen Kinofilms “Ein Duke kommt selten allein”. Sie ist für Februar 2007 angekündigt.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters könnten ausgewählteTitel der neuen Unternehmensdivision auch im Kino oder über das Internet zu sehen sein. Mit diesem Schritt zieht Warner gegenüber Konkurrenten wie vor allem Walt Disney nach, dieschon seit langem eigene Tochterfirmen für die direkte Verwertung auf DVD und Video etabliert haben. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen