SanDisk fährt Preisattacke gegen den iPod nano

WorkspaceZubehör

SanDisk stellt mit dem neusesten Spross seiner Sansa-e200-Flash-Player-Reihe, dem e280, ein Gerät vor, welches den iPod nano aufgrund seiner Features und vor allem des Preises wegen unter Druck setzt.

Das vor allem für seine Speicherkarten bekannte Unternehmen SanDisk hat am Montag seinen neuesten au fFlash-Speicher basierenden MP3-Player angekündigt, der Apples iPod nano das Fürchten lehren soll.

Dabei sprechen die Fakten für sich. Der rund 190 Euro teure Sansa e280 bietet mit 8 Gigabyte Grundspeicher und einer Erweiterungmöglichkeit per Micro-Speicherkarte um weitere 2 Gigabyte doppelt so viel Speicherplatz wie sein Kontrahent von Apple ? und das zum selben Preis. Zudem sind eine Menge interessante Features an Bord die dem kleinen iPod das Leben schwer machen können. So kann die 2-Gigabyte-Erweiterungskarte beispielsweise in kompatiblen Geräten wie dem Palm Treo benutzt werden. Zudem ist der Player mit einem offenem Digital Rights Management System ausgestattet, dass den Kauf von geschützen MP3- und WMA-Dateien erlaubt.

Eric Bone, der Leiter der Audio/Video-Produktmarketingabteilung beiSanDisk erklärt gegenüber dem Magazin Newsfactor das erstaunliche Preis-Leistungs-Verhältnis. Demnach sei das teuerste in einem Flash-Player der Flash-Speicher, und da man diesen selber herstelle, könne man eine Zwischenstufe aussparen und somit die Kosten minimal halten. Ob SanDisk dem Marktführer wirklich das Wasser reichen kann ist derzeit nicht zu beantworten, berichtete gestern schon der Inquirer. Analysten schätzen das neue Produkt als durchaus ernstzunehmende Herausforderung für Apple und die weitereK onkurrenz auf dem Markt für Flash-Player ein. (ah/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen