Abgeändertes Konzept bei YouTube: Paris Hilton bewirbt ihr neues Album in eigenem Channel

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Bei der Erschließung neuer Geldquellen hat das eigentlich nicht-kommerzielle Videoportal YouTube neue Wege eingeschlagen. Neben so genannten Brand-Channels soll eine Plattform für interaktive Werbung entstehen.

Das Internetportal YouTube bietet nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters, Werbekunden gegen Entgelt zukünftig eigene Brand-Channels an. Diese können zur Vermarktung verschiedenster Produkte per Videoclip verwendet werden.

Den Start wird der Werbechannel für Paris Hiltons Debutalbum ?Paris? machen. Dieser wird von einer Serie des amerikanischen TV-Senders Fox gesponsored. YouTube versucht im Gegenzug für die Werbegebühren möglichst viel Traffic für die Werbetreibenden zu erzeugen. So steht das Hilton-Video derzeit an einem exklusiven Platz im rechten Banner der Startseite.

Ein weiteres neues Verwertungsmodell stellen Plattformen für interaktive Werbevideos dar. Die interaktive Komponente wird dabei über die Möglichkeit zur Bewertung, Kommentierung und Diskussion der gezeigten Werbeclips realisiert. Zudem gibt es wie bei allen anderen YouTube-Inhalten auch die Möglichkeit die Videos an Freunde und Bekannte weiterzuleiten.

Der erste derartig platzierte Werbeinhalt war der Trailer für den in Kürze startenden Kinofilm “Pulse“. Dieser wurde in den bislang 4 Tagen Verfügbarkeit rund 900.000 mal gesehen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen