Microsoft stockt Aktienrückkaufprogramm auf

IT-ManagementIT-Projekte

Microsoft hat das Budget zum Rückkauf eigener Aktien um 16 Milliarden Dollar aufgestockt. Ursprünglich wollte das Unternehmen 20 Milliarden für diesen Zweck aufwenden.

Das größte Software-Unternehmen der Welt will im Rahmen eines Programms, das bis zum 30. Juni 2011 läuft, Aktien im Wert von insgesamt 36,2 Milliarden Dollar zurück-erwerben.

Analysten erwarten, dass Microsoft in den nächsten Monaten zwischen 500 und 800 Millionen Aktien kaufen wird, um sein Kapital und die Börsenkurse besser vor Spekulanten zu schützen. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen