Time Warner muss Abrechnungen der letzten Jahre korrigieren

Netzwerke

Bereits letztes Jahr wurden Ungereimtheiten in der Abrechnung der Time Warner Tochter AOL festgestellt. In der daraufhin angeordneten unabhängigen Prüfung sind nun weitere Fehler aufgedeckt worden.

Dem Medien-Konzern Time Warner wurden bei einer nachträglich unabhängigen Untersuchung seiner Abschlüsse zurück bis ins Jahr 2000 Ungereimtheiten nachgewiesen. Die Untersuchung war Teil der Auflagen, die Time Warner aufgrund von Abrechnungsfehlern bei der Tochter AOL, die im März letzten Jahres bekannt wurden, bekommen hat.

Die Fehler betreffen vor allem die Internet-Werbung in den Jahren 2000 und 2001, berichtet die Washington Post. Time Warner wird demnach seine Ergebnisse bis ins Jahr 2000 zurück korrigieren müssen. Insgesamt sind an den beanstandeten Transaktionen 17 weitere Unternehmen bei einem Volumen von 455 Millionen Euro betroffen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen