T-Mobile und HP bündeln Notebook und UMTS-Vertrag

MobileMobilfunkNetzwerkeNotebook

T-Mobile und HP haben ein gemeinsames Angebot angekündigt: Die Unternehmen bündeln einen Compaq-Notebook mit UMTS-Karte, HSDPA-Funktion und Datenvertrag.

Die Nutzer des neuen Kooperations-Angebots von HP und T-Mobile können mit dem Notebook Compaq nx7400 Business über die web’n’walk Card und das UMTS-Netz von T-Mobile im Firmennetz arbeiten oder auf Informationen im Internet zugreifen.

Das Notebook ist mit einem aktuellen Intel-Prozessor und bis zu vier Gigabyte DDR2 RAM und einem 15,4-Zoll Breitbild-Display ausgestattet. Der Standard-Akku bietet laut HP bis zu 4,5 Stunden Laufzeit. Zusätzlich zum Notebook erhalten Käufer wahlweise die web’n’walk Card WLAN oder die web’n’walk Card compact. Mit diesen Datenkarten von T-Mobile könnten Nutzer via HSPDA (High Speed Downlink Packet Access) mit Bandbreiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde mobil surfen. HSDPA steht laut T-Mobile bereits im gesamten UMTS-Netz des Unternehmens zur Verfügung.

Weiterer Bestandteil des Angebots ist ein Laufzeitvertrag von T-Mobile, der aus dem Datentarif DataWeb und der Datenoption web’n’walk Large besteht. Dieses Paket aus Datentarif plus Datenoption bietet dem professionellen Nutzer eine Volumen-Flatrate und Hotspot-Nutzung zu einem festen Preis von 59 Euro pro Monat.

Die Geräte sollen in Verbindung mit einem T-Mobile-Vertrag zu einem “besonders günstigen Preis” voraussichtlich im dritten Quartal 2006 im EDV-Fachhandel erhältlich sein. Weitere gemeinsame Lösungen von HP und T-Mobile für die mobile Datenkommunikation per iPAQ und Notebook seien in Vorbereitung – schon im Mai hatteHP bekannt gegeben, mit Mobilfunkanbietern zusammenarbeiten zu wollen, im Juli startete der Computerhersteller bereits eine Kooperation mit Vodafone. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen