Googeln auf Chinesisch – der Suchmaschinenbetreiber investiert in China

E-CommerceMarketingNetzwerke

Wie Google vor kurzem mitteilte, wird man in Zukunft mit dem chinesischen Portal China.com kooperieren um weiter als bisher auf den chinesischen Markt vorzudringen.

Nutzer eines der größten Internet-Portale Chinas, China.com, bekommen ihre Suchergebnisse in Zukunft von Google serviert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Mountain View, Kalifornien mit. Neben Nutzern in China sollen die Googel-Inhalte auch taiwanesischen Suchenden auf die Sprünge helfen können. Damit möchte man sein Engagement in China (wir berichteten) weiter ausbauen.

Doch auch in anderen Bereichen möchten die Anbieter kooperieren. So etwa bei der Online-Werbung, im Bereich der Inhalte oder beim Branding. Doch wo Google draufsteht ist dank der chinesischen Zensur nicht unbedingt Google drin. Nur von der kommunistischen Partei abgesegnete Suchergebnisse werden dargestellt, was den Deal ein wenig fragwürdig erscheinen lässt. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen