Phantom: Spielekonsole hat verspielt

Allgemein

INQ_Phantom.jpgPhantom Entertainment befreit uns von einem Phantom, der angeblich seit langem in Entwicklung befindlichen Spielekonsole. Eben echte Vapourware – verdunstet einfach.

Früher hieß die Firma Infinium Labs, doch die Umbenennung hat die Phantom Konsole, die ursprünglich im November 2004 fertig sein sollte, auch nicht retten können. Nach drei Jahren und gut 50 Millionen Euro später ist das Projekt wenig überraschend endgültig gescheitert. Übrig bleiben nur eine Tastatur mit optischer Maus und ein Online-Spieleservice. Ob Phantom Entertainment damit überleben kann? (Dean Pullen/rm)

Linq