iMatix-CEO fordert: “Tod dem Caps Lock!”

KomponentenWorkspace

Gegner der Caps-Lock-Taste lamentieren seit Jahr und Tag – Pieter Hintjens handelt. Der CEO des Software-Unternehmens iMatix gründete die Organisation Capsoff.

Sie ist eine der meistdiskutiertesten Tasten der Standard-PC-Tastatur – Caps Lock. Ihr Sinn wird oftmals angezweifelt doch erst jetzt möchte sie jemand ernsthaft von den Tastaturen dieser Erde verbannen.

Pieter Hintjens, seines Zeichens CEO der Open-Source-Schmiede iMatix rief unlängst das Capsoff-Projekt ins Leben. Gemeinsam mit Sympatisanten möchte er eine starke Lobby bilden, die die Hardware-Herstellern zum umdenken zwingt.

Erstes Argument gegen die “unsägliche” Taste sind für Hintjens, pubertierende Internet-Newbies, die es wahnsinnig lustig finden komplette Einträge in Foren oder Newsgroups in Großschrift zu Verfassen, was allgemein als Schreien verstanden wird. Dementsprechend lautet der Slogan seiner Bewegung auch “Stop Shouting”.

Doch auch für andere Probleme des Nutzer-Alltags wird Caps Lock verantwortlich gemacht. Angeführt werden Fehleingaben von Passwörtern oder die zufällige Aktivierung der Taste bei der Eingabe in Textverarbeitungsprogramme. Der Autor müsse in diesem Fall den gesamten Satz neu schreiben.

Seit der gestrigen Veröffentlichung durch Hintjens bei Slashdot.org ist das Projekt heiß diskutiert und hat bis jetzt über 200 Mitglieder aufzuweisen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen