HP-Ergebnisse übertreffen Erwartungen

IT-ManagementIT-Projekte

Die Zahlen, die Hewlett Packard am Mittwoch für das dritte fiskalische Quartal vorgestellt hat, lagen deutlich über den Voraussagen. Grund dafür waren vor allem gesteigerte Absatzzahlen bei Druckern und Laptops.

HP konnte seine Umsätze im dritten Quartal um fünf Prozent auf 21,89 Milliarden US-Dollar steigern. Neben den Drucker- und Laptop-Bereichen, die fünf bzw. acht Prozent Wachstum verzeichneten trugen die Software-Verkäufe mit einer Steigerung von 30 Prozent zu dem kräftigen Wachstum bei.

Trotz der beeindruckenden Zahlen will HP die Zahl seiner Beschäftigten weiter reduzieren; im laufenden Quartal sollen nach Abgaben eines Firmensprechers “mehrere Tausend Jobs” wegfallen. Nicht verkneifen konnte sich der Sprecher den Hinweis, dass HP im Gegensatz zum Konkurrenten Dell keine Sony-Akkus verwendet. (dj/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen