Viacom: Pimp my holy shit – gehört alles uns!

Allgemein

Die Erfolgs-TV-Tuning-Show “Pimp my ride” von MTV kennt wohl jeder aufmerksame Autofan. MTV gehört dem Medienkonzern Viacom. Die mögen es jetzt überhaupt nicht, wenn irgendjemand “Pimp my….” sagen, schreiben, benennen will.

Umgerechnet 2,28 Milliarden Euro setzte Viacom allein im vorigen Quartal um. Das sind lukrative Pfründe, die der Konzern mit allen Mitteln schützen will. Daher werden die Anwälte losgeschickt, sobald sich ein winziger Eindringling am Horizont abzeichnet. Das mussten ein paar naive Engländer gerade feststellen, die ihr Essen etwas aufmotzen wollten (in England unbedingt nötig!). Um ihre geschmacklichen Erkenntnisse den schlecht ernährten Mitbürgern zugänglich zu machen, starteten sie diese Website. Prompt motzten die Viacom-Anwälte, dass die Marke “Pimp my (beliebiger Begriff)” dem Konzern gehöre. Niemand, nicht mal die echten Pimps, dürfe das noch verwenden. Holy shit! (rm)

Linq