Auch Sony-Akkus sind explosionsgefährdet

Sicherheit

Nach einer 4,1 Millionen Akku-Rückruf-Aktion von Dell, besteht die Gefahr, dass auch andere Notebooks explosionsgefährdet sind

In einer der größten Rückrufaktionen hat der Hardware-Hersteller Dell knapp 4,1 Millionen Notebook-Akkus zurückgerufen. Der Grund ist, dass unter besonderen Bedingungen die Akkus überhitzten und sogar explodieren können. Offiziell hatte es seit Dezember letzten Jahres sechs Fälle gegeben, in denen Notebooks durch überhitzte Akkus zerstört wurden.

Diese von Sony produzierten Akkus wurden in ähnlicher Form auch in anderen Geräten, unter anderem auch im vaio von Sony, verbaut. Sony jedoch hält die Explosion-Wahrscheinlichkeit für äußerst gering, da sie nur in extremen Konfigurationen auftreten könne. Dennoch beteiligt sich Sony an den Kosten der Rückrufaktion. [ib]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen