Windows XP – Tuning
MSN-Explorer und Spiele rauswerfen

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Ein weiteres Zubehörprogramm,
das kaum jemand braucht, ist der
MSN Explorer.

MSN Explorer ___

Ein weiteres Zubehörprogramm, das kaum jemand braucht, ist der MSN Explorer. Da die mit 12 MByte nicht eben kleine Software in direkter Konkurrenz zum Internet Explorer steht, Sie aber den IE nicht wirklich löschen können (die in Windows XP enthaltene Deinstallationsoption entfernt den Internet Explorer im Grunde nur aus dem Startmenü), sollten Sie sich ohne Reue vom MSN Explorer trennen. Das ist ganz ohne Tricks über die Funktion Windows-Komponenten hinzufügen/ entfernen des Systemsteuerungsmoduls Software möglich. Auf dem gleichen Weg lässt sich das System auch von den mitgelieferten Karten- und Internet-Spielen befreien. Dazu ist die Windows-Komponente Zubehör und Dienstprogramme zu öffnen und das Kontrollkästchen Spiele auszuschalten. Diese Maßnahme bringt ebenfalls rund 12 MByte mehr Plattenplatz. In den Windows-Versionen 98, ME und 2000 lässt sich durch die Entfernung von Zubehör kaum nennenswert Speicherplatz freimachen.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen