US-Behörde warnt vor Windows-Fehlern

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Department of Homeland Security, zuständig für Terrorsimusbekämpfung, warnt vor aktuellen Microsoft-Sicherheitslücken.

Windows-Nutzer sollten unbedingt die aktuellen Sicherheitspatches aus Redmond einspielen, warnt die obersten US-amerikanische Sicherheitsbehörde. Durch die Patches würden 23 ernsthafte Sicherheitsprobleme beseitigt, die unter Cyberkriminellen bereits allgemein bekannt seien. Wie üblich, sind Nutzer von Linux- oder Apple-Betriebssystemen nicht von diesen Plagen betroffen. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen