Studie: DVD-Formatkrieg wird Umsätze dämpfen

Data & StorageStorage

Plausible Zahlen von britischen Marktforschern: der Streit zwischen Sony und Toshiba wird Milliardenumsätze kosten.

Statt der 39 Milliarden US-Dollar an Umsätzen mit hochauflösenden DVDs im Jahr 2010 sieht das Londoner Marktforschungsunternehmen Screen Digest gerade mal 11 Milliarden.

Als Grund haben die Analysten den Formatkrieg zwischen Sonys BlueRay und Toshibas HD-DVD ausgemacht. Ähnlich wie im damaligen Formatstreit zwischen VHS und Betamax wird das Interesse der Konsumenten stark gedämpft.

Deswegen würde die bessere Bildqualität der neuen Formate nicht die Marktsättigung im DVD-Bereich ausgleichen. Hier sei zu sehen, dass viele Filmfreunde inzwischen über eine gutgefüllte cineastische Bibliothek verfügen und nur noch bei Billigangeboten zugreifen. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen