Nach UK-Terrorgefahr: Notebooks aus Flieger verbannt

Allgemein

INQ_NotebookFlight.jpgOb Sie Ihren Mobilcomputer nutzen oder nur im Handgepäck mitführen wollen, das geht bei vielen internationalen Flügen momentan nicht mehr.

Wer nach Großbritannien oder via England oder in die USA fliegen will, kann momentan seine Rechner gleich in den Koffer packen oder daheim lassen, denn momentan sind viele Gerätschaften im Flieger nicht willkommen. Nach dem Beinahe-Terroranschlag auf zehn britische Flieger reagiert das Sicherheitspersonal an vielen Flughäfen – vor allem im angelsächsischen Raum – mit verschärften Sicherheitskontrollen und gnadenlosen Restriktionen. Die Briten erlauben zur Zeit nicht einmal Handtaschen, gefüllte Flaschen oder Etuis. Die Amerikaner sind nicht ganz so brutal, hier heißt die Devise: Alles, was wir nicht kennen (Zune-Player, Noname-Geräte, seltene Marken) wandert in den Koffer. iPods und Dell-Notebooks finden die Gnade der Sicherheitsbeamten. (Will Head/rm)

Linq