Die Jungs haben Rückenwind: United Internet mit Rekordzahlen

Allgemein

Internetdienstleister United Internet mit seinen Marken 1&1, GMX und Web.de konnte Alle überraschen: Das Wachstumstempo ist nach wie vor rasant, der Gewinn vor Steuern katapultierte sich im zweiten Quartal um 148 Prozent über die 50-Millionen-Euro-Marke.

INQ_UnitedInternet.jpg

Selbst die optimistischsten Experten hatten nicht mit so guten Zahlen aus Montabaur gerechnet. Auch der Umsatz legte zu, und zwar um ebenfalls rasante 75,5 Prozent auf 311,5 Millionen Euro. “Wir sind mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden”, brüstete sich United Internet-Chef Ralph Dommermuth, der persönlich als größter Einzelaktionär noch rund 35 Prozent des Unternehmens (Marktkapitalisierung: rund 2,3 Milliarden Euro) hält. “Wir konnten in allen Geschäftsbereichen deutlich zulegen und das bisher beste Ergebnis unserer Firmengeschichte erzielen.”

Im DSL-Geschäft konnten mittels Zukäufe und Marketingaktionen im vorigen Quartal 490.000 Neukunden gewonnen werden (insgesamt 5,87 Millionen). Dommermuths Jahresziel, 6 Millionen zahlende Kunden, ist damit greifbar nah.
Im Webhosting-Geschäft legte United im Ausland stark zu und holte sich über 210.000 neue Verträge. Ende Juni kam die Firma auf insgesamt 1,06 Millionen Verträge im Ausland und 2,61 Millionen Kontrakte insgesamt. (rm)