Telekom warnt: Gewinnrückgang in allen Bereichen

Allgemein

INQ_Telekom.jpgDie Deutsche Telekom warnt soeben vor einem fetten Gewinnrückgang. Im abgelaufenen Quartal fehlen an die 400 Millionen Euro in der Kasse – vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sank die Zahl konkret von 5,19 Milliarden auf 4,82 Milliarden Euro ab. Und das, obwohl der Umsatz um 2.6 Prozent auf 15,13 Milliarden Euro anstieg. Nach Steuern & Co. bleibt noch ein Überschuss von 1,05 Milliarden Euro (statt 1,18 Milliarden). Der operative Gewinn brach übrigens in allen drei Geschäftsfeldern ein, also Festnetz, Mobilfunk und Geschäftskunden. In den Vereinigten Staaten entwickelte sich das Neukundengeschäft schwächer als in den Vorquartalen. T-Mobile USA gewann zwar 613.000 neue Nutzer, lag damit aber weiter abgeschlagen hinter der Konkurrenz. Begründung des Unternehmens: das intensive Wettbewerbsumfeld. Oha, die böse böse Konkurrenz hat der Telekom nicht den Markt freiwillig überlassen. Skandal!
Die Rest-Verschuldung des Konzerns lag Ende Juni übrigens noch bei 38,82 Milliarden Euro. (rm)