Big Blue als weißer Hai: Dritte Softwarefirma in 8 Tagen geschluckt

IT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Die dritte Übernahme eines Software-Unternehmens in kurzer Zeit: Diesmal will sich IBM den großen Brocken FileNet für 1,6 Milliarden US-Dollar einverleiben.

Nach dem letztjährigen Verkauf seiner PC-Sparte hat IBM die Mittel, sein ohnehin erfolgreiches Unternehmens-Software-Geschäft auszubauen. Nun meldet “Big Blue” nach den Käufen von Webify und MRO bereits die dritte Übernahme innerhalb kürzester Zeit: Mit der Übernahme von FileNet soll der Bereich Geschäftsprozess- und Content-Management gestärkt werden.

35 US-Dollar pro Aktie, insgesamt also 1,6 Milliarden Dollar sollen in die Übernahme fließen. Das Lösungsportfolio von FileNet für das Management von Dokumenten und Geschäftsprozessen wird IBMs Initiative “Information on Demand” stärken, heißt es in der offiziellen Ankündigung. Man wolle neue Lösungen auf Basis der Techniken beider Unternehmen entwickeln.

Doch erst, wenn alle Aktionäre und die amerikanischen Aufsichtsbehörden zugestimmt haben, kann der Eingliederungsprozess in IBMs entsprechende Sparte beginnen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen