Likewise 2.0: Brücke von Linux zu Windows

Allgemein

Das Softwaretool Likewise 2.0 will die Verwaltung von Linux-Servern vereinfachen und verbessern. Die frisch aufgebohrte Version enthält neue Verwaltungsmodule, Profi-Funktionen und 64-Bit-Linux-Unterstützung.

Die Centeris Corporation baute Verwaltungsmodule für DNS und Firewall, einen integrierten SSH-Client und dynamische Vertriebsunterstützung ein. Likewise 2.0 verwaltet Server und ermöglicht im gemischten Netzwerk die Interoperabilität von Windows und Linux. Systemadministratoren können BIND jetzt mithilfe von bekannten Grafiktools innerhalb von wenigen Minuten einrichten und konfigurieren, die tägliche Verwaltung der Server simpler gestalten und Linux problemlos in ein Windows-Netzwerk integrieren. Zudem sollen die Kosten unter dem Strich sinken.
“Likewise 2.0 erfüllt die Ansprüche aller mittelständischen Unternehmen, die Linux-Server in ihren Windows-Netzwerken einsetzen”, verspricht Centeris-CEO Barry Crist. Und gerade damit hätten Unternehmen ihre größten Probleme. Die 2er-Version laufe jetzt auf mehr Linux-Anwendungen wie Red Hat, Suse, Fedora und CentOS.
Ein Download findet sich hier und darf 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Die volle Lizenz gibt es ab 349 Dollar (280 Euro) pro Server. (rm)