Erster Trojaner für den Blackberry

MobileSoftwareZusammenarbeit

Bislang galten die mobilen E-Mail-Reader von Research in Motion als sicher. Als Tic-tac-toe-Spiel getarnt wurde auch diese einstige Security-Festung genommen.

Auf der aktuellen Defcon-Hacker-Konferenz zeigte der Security Experte Jesse D’Aguanno den ersten, von ihm entwickelten Trojaner für den mobilen E-Mail-Client BlackBerry vom Research in Motion. Getarnt als Tic-tac-toe -Spiel aktiviert sich der Trojaner und sendet in Kombination mit dem BlackBerry- Dienst BBProxy vertrauliche Informationen über den Onlinekanal. Mit diesem Beispiel wollte der Sicherheitsexperte die BlackBerry-Fangemeinde wachrütteln, die bei ihren proprietären Systemen sehr viel weniger auf Sicherheit achten als dies beispielsweise bei PCs der Fall ist. Da BlackBerrys häufig jedoch gerade im Unternehmen eingesetzt werden, ist hier ein Nachholbedarf in puncto Sicherheit dringend angeraten. Auch wenn es sich bei dem Trojaner nur um ein Muster handelt, ist davon auszugehen, dass Datendiebe schon bald dieses lohnende Ziel im Auge haben werden. [ib]

Autor: ingo
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen