Mehr mobile Power: TI OMAP 2 ist auf dem Weg

Allgemein

Der mit Spannung erwartete OMAP-2-Chip von Texas Instruments wird in Japan bereits ausgeliefert. Gegen Ende des Jahres sollen die Volumina von TI derart erhöht werden, dass es auch für die Mobiltelefone und Handhelds der westlichen Welt reicht.

Die populären OMAP-Chips wurden bislang z.B. von Nokia in den Handymodellen E61, E70 und N91 eingesetzt. Der höher getaktete OMAP 2 verspricht mehr Performance und einiges an Multimedia-Features, wenn auch die Unterstützung für Open GL 2.0 fehlt. (Fuad Abazovic/rm)

Linq