IBM kauft noch ein Software-Unternehmen

FinanzmarktSoftwareUnternehmen

Das haben Sie gestern schon gelesen? Richtig, aber der Konzern kauft offenbar schon täglich ein weiteres Softwareunternehmen hinzu.

Diesmal ging es bei IBM um die Übernahme von MRO Software Inc. für immerhin 740 Millionen Dollar (592 Mio. Euro) in bar. MRO bietet Software und Beratungen für Unternehmen an, die Kapazitäten in den Bereichen Herstellung, Transport und Informationstechnologie warten, erweitern oder verkaufen möchten.

Das amerikansiche Softwarehaus aus Bedford setzte mit 900 Mitarbeitern im letzten Geschäftsjahr umgerechnet knapp 160 Millionen Dollar um. Zu den prominenten Kunden gehört die DaimlerChrysler AG. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen