Sharp bringt batteriegetriebene Wireless-Cam

MobileWLAN

Sharp hat für den kommenden Herbst ein drahtloses Kamera-System entwickelt, das nach Aussagen des Unternehmens batteriegetrieben und vor allem zur Überwachung des Eingangsbereichs vorgesehen ist.

Unter dem Titel “Living Door Scope” präsentierte das IT-Unternehmen Sharp ein neuartiges Funk-Kamera-Set, das sich insbesondere durch die Unabhängigkeit von äußerer Stromzufuhr auszeichnet. Das berichten asiatische Medien.

Das Set besteht aus einer batteriebetriebenen Kamera und einem Monitor. Dabei nutzt die Kamera einen 1,7-Zoll-CMOS-Sensor der eine Auflösung von 110.000 Pixeln erreicht und wiegt rund 150 Gramm. Der Monitor ist mit seinem 1,9-Zoll-TFT-LCD-Display auch kompakt gehalten und bringt 185 Gramm auf die Wage.

Die auf einfachste Weise zu befestigende Kamera überträgt einen 20-sekündigen Videoclip, sobald ein Besucher den Eingangsbereich betritt. Über den Wireless-Standard IEEE802.15.4 kann diese Übertragung (maximal 240 kb/s) über bis zu 40 Meter erfolgen.

Sharp möchte den Vertrieb im September beginnen und das Set für umgerechnet 185 Euro anbieten. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen