Handy-Telefonieren wird billiger

NetzwerkeTelekommunikation

Laut Statistischem Bundesamt sanken die Preise für Mobiltelefonieren in den vergangenen zwölf Monaten um 12,6 Prozent.

Zwar blieben die Mobilfunkpreise von Juni auf Juli 2006 stabil, der Start zahlreicher Mobilfunkdiscounter im vergangenen Jahr sorgte jedoch für den starken Preisverfall im Jahresvergleich.

Die Internet-Nutzung wurde im Juli ebenfalls billiger: um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und um 4,4 Prozent gegenüber dem Juli 2005. Gleiches gilt für die meisten Telefondienstleistungen im Festnetz, lediglich Ortsgespräche und Inlandsferngespräche verteuerten sich von Juni auf Juli um jeweils 0,1 Prozent.

Insgesamt lag der vom Statistischen Bundesamt ermittelte Preisindex für TK-Leistungen damit 0,1 Prozent unter dem des Vormonats und 3,5 Prozent unter dem des Vorjahresmonats. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen