Intel stellt NOR-Speicher für Billig-Handys vor

Mobile

Eine preiswerte Alternative für Mobiltelefone sollen die NOR-Flash-Speicher darstellen, die der weltgrößte Chiphersteller gestern ankündigte.

Intels frische Flash-Chips verfügen über ein neu entworfenes Pin-Sharing-Layout, um die Anzahl der Pin-Kontakte zu verringern. Sie sind kompatibel zu Ein-Chip-Lösungen führender Chipsatz-Hersteller für den Basisband- und Hochfrequenzfunkbereich, berichtet aktuell “The Inquirer“. Ein Produkt-Datenblatt mit weiteren Details findet sich hier.

Intel entwickelte das Produkt als Antwort auf den wachsenden Bedarf an preiswerten Handys. Es wird erwartet, dass Mobiltelefon-Hersteller noch dieses Quartal Niedrigpreis-Handys auf Basis von Intels neuen Flash-Produkten auf den Markt bringen. Darin Billerbeck, zuständiger Intel-Vizepräsident für den Flash-Bereich: “Unsere Kunden dürfen aus einer NOR-Bandbreite von 32 MByte bis 1 GByte wählen.” Im nächsten Jahr werde die Technologie mit 65nm-Prozessen noch einen Schritt weitergetrieben. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen