Apple macht bei Coca Cola die Musik

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Der Cola-Produzent startet mit einer neuen Musik-Website, die von Apple befüllt wird.

Die neue Musikplattform von Coca Cola soll in der nächsten Woche an den Start gehen, zur Einführung will man in Großbritannien 70 Millionen iTunes-Songs unters Volk bringen und in Deutschland ab September stündlich einen iPod und 50 Musikstücke.

Zuvor hatte Coca Cola seinen eigenen Musikdienst MyCokeMusic dichtgemacht. Nun startet man mit Apple einen neuen Versuch, wobei der Computerhersteller sogar ungewohnte Zugeständnisse macht. Wie das Handelsblatt berichtet, werden die Kunden nicht auf die iTunes-Website weitergeleitet, sondern können direkt bei Coca Cola kaufen.

Laut Apple soll das Musikportal auch unbekannten Künstlern eine Plattform bieten. Sie können eigene Songs hochladen und sich einem größeren Publikum vorstellen. Auch eine Einladung zu von Coca Cola gesponsorten Musikfestivals stellt man in Aussicht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen