AMD testet Prozessoren-Produktion in 65nm-Technik

KomponentenWorkspace

Taiwanische Tüftler haben Bilder von ersten Prototypen des US-amerikanischen Prozessorherstellers veröffentlicht. Holt AMD technisch so schnell im Kampf mit Intel auf?

Die ersten Fotos von Prototypen einer AMD-CPU mit 65 Nanometer Bauweise sind im Web aufgetaucht. Genauer gesagt: Die ersten Bilder des 65nm-Prozessors stehen im Forum einer taiwanischen Übertakter-Seite, auf der öfter Techniker von Firmen, die für Auftragshersteller der US-Firmen arbeiten, ihre Erfahrungen veröffentlichen.
!#!
Bei den besagten Bildern soll es sich um Aufnahmen eines ersten Musters der angekündigten Prozessorgeneration mit 65 Nanometern Strukturbreite handeln. Die CPU trägt keine Modellnummer, obwohl AMD bislang seine “Engineering Samples” für PC-Hersteller mit einer vierstelligen Modellnummer versah. Ob es sich um eine Neuerung oder eine Fälschung handelt, ist aber noch nicht klar.

Die CPU, die bei OC.com.tw zu sehen ist, sitzt im Standard-Gehäuse der Desktop-Athlons, auf dem ein realer Prozessortakt von 2 GHz angegeben ist. Die genannten Gerätedaten entsprechen den technischen Grundlagen des aktuellen Athlon 64 X2 3800+ mit dem kleinen Unterschied, dass die neue CPU angeblich weniger Energie verbraucht.

Glaubt man den Taiwanern, handelt es sich um einen de ersten in 65nm-Technik hergestellten Prozessoren. Zwar fertigt AMD in der Dresdner Fabrik schon Test-Chips in dieser Strukturbreite, diese seien jedoch noch weit von der Komplexität einer CPU entfernt, erläutern die Kollegen der Website Golem.de.

Bis Mitte 2007 soll jedoch das ganze Werk in Dresden auch bei der Prozessorherstellung auf 65 Nanometer-Technik umgestellt sein. Ob der Prototyp aus Deutschland kommt oder aus Taiwan, das bleibt – wie bei Informationen von Übertakter-Seiten normal – sehr fraglich. Dass AMD jedoch mit der Technik Tests durchführt, bevor die Produktion umgestellt wird, ist sehr wahrscheinlich. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen