Sicherheitslücke in Safari Browser für Mac

BrowserMacWorkspace

Auch Macintosh-Benutzer bleiben vor Angriffen nicht geschützt. Im Internetbrowser Safari wurde gerade eine Sicherheitslücke entdeckt, mit der Kontrolle über das System erlangt werden kann.

Wie der Blog Browser Fun berichtet, wurde der Bug auf einem komplett gepatchten Mac OS X 10.4 System mit der aktuellsten Safari-Version 2.0.4.419.3. Die Möglichkeit eines Eindringenden besteht dann, wenn auf einer Webseite innerhalb eines

HTML-Tags ein Javaskript ausgeführt wird, das BODY-Objekt verhindert wird. Es kommt dann zu einem Speicherüberlauf, der von einem Angreifer zu eigenen Zwecken missbraucht werden kann.

Zur Demonstration hat Browser Fun eine Demo-Webseite zur Verfügung gestellt, auf der der Fehler reproduziert werden kann. [ib]

Autor: ingo
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen