Hitachi reduziert Verluste

FinanzmarktUnternehmen

Der größte japanische Elektronikkonzern Hitachi Ltd. hat nach wie vor mit Verlusten zu kämpfen. Doch die fallen nicht mehr ganz so kräftig aus.

153,6 Millionen Euro Nettoverlust sind im abgelaufenen Geschäftsquartal bei Hitachi aufgelaufen. Das sind 8 Prozent weniger Verlust als in der gleichen Vorjahresperiode. Auf operativer Ebene – also vor Steuern und Abschreibungen – blieb sogar rechnerisch ein kleiner Gewinn übrig.

Die leicht besseren Zahlen sind auf eine starke Nachfrage bei TV-Flachbildschirmen sowie auf die Erlöse durch die Baumaschinen-Sparte zurückzuführen. Dagegen schreibe der digitale Medienbereich aufgrund der Marketingaufwendungen und fallenden Preisen bei Haushaltsgeräten noch immer rote Zahlen.

Die Umsätze legten um 9,7 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro zu. Damit übertraf Hitachi die Marktprognosen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen