Windows XP dem Vista-Desktop annähern
Coole Widgets installieren

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Um ähnliche Infos wie bei Vista auf dem Desktop anzuzeigen gibt es unter XP Sammlungen sogenannter Widgets.

Anwender, die ähnliche Infos wie bei Vista auf dem Desktop anzeigen wollen, ohne aber gleich eine Sidebar zu installieren, müssen zu einer Sammlung sogenannter Widgets greifen, etwa Samurize 1.63 oder Konfabulator 2.1.1. Sinn und Zweck solcher Tools ist es, beliebige Informationen mit frei wählbaren Grafikelementen zu verknüpfen und diese direkt auf der Windows-Arbeitsfläche abzulegen.

Konfabulator ist beispielsweise mit 16 Standard-Widgets ausgestattet, darunter Wettervorhersage, CPU- und RAM-Monitor sowie Kalender. Rund 1500 weitere Widgets stehen auf www.widgetgallery.com zum kostenlosen Download bereit.

Samurize 1.63 verfolgt ein ähnliches Prinzip, ist allerdings eher etwas für Tüftler, da der Anwender die Widgets in Eigenregie anpassen muss. Vorgefertigte Konfigurationen stehen zwar auf der Hersteller-Homepage zur Auswahl, allerdings müssen sie in den meisten Fällen durch das Editieren der entsprechenden INI-Dateien an das eigene System angepasst werden.

Weitergehende Änderungen
XP-Nutzer, denen solche Modifikationen nicht weit genug gehen, können mit Sphere XP auf eine komplett neue Bedienerführung umsteigen. Das Grundprinzip: Anstatt geöffnete Fenster übereinander zu legen, ordnet das Tool sie dreidimensional an. Das Ergebnis erinnert an die Vista-Technik Flip-3D, die geöffnete Fenster wie in einem unsichtbaren Register hintereinander einsortiert. Eine Kugel hilft dabei, die im Raum abgelegten Instanzen nicht aus den Augen zu verlieren. Ein installiertes .NET-Framework 1.1 ist dabei ebenso Voraussetzung wie eine aktuelle 3D-Grafikkarte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen