IBM: Cell-Produktion wieder auf die Reihe gekriegt

Allgemein

Stetig und unterbrechungsfrei laufe der Cell-Prozessor momentan vom Band, beruhigte gestern IBM den Markt. Zuvor hatte es Berichte einzelner Analysten gegeben, dass die Pläne nicht eingehalten würden, der Ausstoß sei zu niedrig.

Vor allem innerhalb der Firma machte IBM auf gute Stimmung und ließ verbreiten, dass man wieder auf oder gar oberhalb der Zielplanungen liege. Eine indirekte Bestätigung dafür, dass es Probleme in den Fabriken gegeben hatte.
Ein Big-Blue-Manager fühlte sich bemüßigt, herauszustellen, dass man erste Cell-Teillieferungen an Sony vollbracht habe. Wäre es nicht so, hätten die Japaner sicher längst Alarm geschlagen, denn ihr wichtiges PlayStation-3-Projekt hängt voll vom IBM-Prozessor ab. Andere Quellen bei Asustek bestätigen dies, denn dort sei man so weit, noch diesen Monat 4 Millionen PS3-Konsolen in Sonys Lagerhaus zu überstellen. (Dean Pullen/rm)

Linq