DirectX 10 wird besser – aber nicht genial

Allgemein

Microsoft legt viel Wert auf das DirectX-10-Projekt, da es viele Probleme der Spieleentwickler lösen soll. Und so viel ist schon mal sicher: Einiges wird einfacher für die Programmierer.

Vor allem, wenn es um die physikalischen Zusammenhänge geht, wird den Code-Crunchern einiges an Arbeit von der Grafikschnittstelle abgenommen. Ein 3D-Körper kann automatisch mitsamt seiner physikalischen Beschaffenheit generiert werden. Unglücklicherweise bleiben uns aber einige bekannte Limitationen erhalten.
(Fuad Abazovic/rm)

Linq