Übernimmt sich AMD?

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Nach dem vor wenigen Tagen bekannt gegebenen Kauf von ATI durch AMD melden sich heute die ersten Kritiker, die behaupten, das könne nicht gutgehen.

Erst diese Woche bestätigte AMD die Übernahme von ATI – doch nachdem der gewöhnlich gut informierte Inquirer noch schrieb, AMD brauche ATI zum Überleben, zieht Frank Völkel, Technischer Direktor bei der Website Tom’s Hardware Guide andere Schlüsse aus dem Deal: AMD lade sich einen Berg Schulden auf und könne mit Intels Fortschritten bei Prozessortechnik und Produktion nicht mithalten.

In einem langen Artikel erklärt er anhand von Börsenkursen, Technik- und Geschäftsdaten sowie der zweifelhaften Bilanz anderer Unternehmenszusammenschlüsse, wieso die Fusion von AMD mit ATI unter einem schlechten Stern steht. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen